Reiseanmeldungen

Anmeldung

Die ausgefüllte Reiseanmeldung ist in der Geschäftsstelle des Ski- Clubs Mönchengladbach oder beim für die Reise zuständigen Reiseleiter abzugeben. Mit der Anmeldeunterschrift werden die AGB des Ski-Club Mönchengladbach e. V. anerkannt.

 

Von unseren Hotels erhalten wir leider immer nur ein begrenztes Kontingent an Einzelzimmern, auf deren Anzahl der Ski-Club keinerlei Einfluss hat. Bei Überbuchung der Einzelzimmer entscheidet der Vorstand über die Zuteilung. Die Bearbeitung der Anmeldungen erfolgt in der Reihenfolge der Zahlungseingänge. Mitglieder des Ski-Clubs haben dabei bis 3 Monate vor Reisebeginn Vorrang vor Nichtmitgliedern.

 

Alle Skireisen sind Tagfahrten. Der Reisebeginn mit dem Reisebus ist jeweils am Samstag- oder Sonntagmorgen um 6 Uhr am Überlandbahnhof in Mönchengladbach, untere Hindenburgstraße.

 

Sollte die Mindestteilnehmerzahl einer Reise nicht erreicht werden, behält sich der Ski- Club Mönchengladbach vor, ggf. die entsprechende Reise ersatzlos zu streichen. Wir bitten um Verständnis.

Anzahlung

Alle Anmeldungen sind erst gültig mit Eingang der Anzahlung von 100 € pro Person und Reise auf unserem Konto. Bei Überschreiten der Anzahlungsfrist von 14 Tagen wird der Anmelder automatisch auf die Warteliste gesetzt.  Die Anzahlung wird nur bei Absage der Reise durch den Veranstalter zurückerstattet. - Es wird jedem dringend empfohlen, eine private Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Restzahlung

Die Restzahlung muss bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn auf dem Konto des Ski- Clubs Mönchengladbach e. V. eingegangen sein.

Bankverbindung

Volksbank Mönchengladbach:

IBAN: DE21 3106 0517 1202 2420 10

BIC: GENODED1MRB

Hinweise für Skifahrer

Bei den Skireisen setzt der Verein für die alpinen Skifahrer clubeigene Betreuer ein. Vor Ort werden entsprechende Gruppen gebildet, in denen jeweils die Skifahrer nach ihrem skifahrerischen Können bzw. der von ihnen bevorzugten Fahrweise zusammen gestellt werden und dann auch gemeinsam fahren. Entsprechend den Anforderungen werden so viele Betreuer eingesetzt, dass alle Gruppen aus einer überschaubaren Personenzahl bestehen. Jeder Skifahrer sollte jedoch in der Lage sein, mindestens rote Pisten sicher zu befahren, denn Skiunterricht im herkömmlichen Sinne und Anfängerschulung dürfen unsere Betreuer nicht machen. Wir verweisen da auf die örtlichen Skischulen. Natürlich sind Anleitungen zur Verbesserung des Ski- und Sicherheitsverhaltens erlaubt. Der Ski-Club behält sich vor, für die sehr guten und schnellen Skifahrer keinen Betreuer, sondern nur einen Gruppenführer einzusetzen.